Davongerannt

Warum ich das Laufen immer gehasst habe - und es jetzt liebe. Foto: unsplash.com/Dustin Scarpitti

Laufen war nie meine große Leidenschaft. Schwimmen gerne. Basketball auch, genau wie Skifahren. Zur Not noch Tennis. Aber bitte nicht Laufen. Noch heute habe ich unangenehme Erinnerungen an die Trimm-dich-Welle Ende der 70er Jahre, als mein Vater die gesamte Familie jedes Wochenende in den Wald karrte und dort auf den Trimm-dich-Pfad zwang. Gelaufen wurde in seinem Tempo, keine Zeit, nach links und rechts zu sehen, immer war ich zu langsam. Diese Waldläufe haben mir das Laufen bis ins Erwachsenenalter verleidet. Weiterlesen →

Endstation auf halber Strecke

Öfter mal abwarten und gemütlich einen Tee trinken: Mein Plan für 2015. Foto: Deathtothestockphoto.com

Erstmal herzlich willkommen im neuen Jahr! Auch wenn heute schon der 7. ist: Ich finde, ein frohes neues Jahr darf man bis kurz vor Ende Januar wünschen. Tatsächlich sitze ich nach zwei ganz wunderbare Ferienwochen heute schon den dritten Tag wieder am Schreibtisch – auf der einen Seite voller Elan und neuer Ideen, auf der anderen Seite immer noch ein bisschen im Urlaubsmodus und voller Ideen, die nichts mit der Arbeit zu tun haben. Aber alles Klagen nützt nichts, denn hier ist allerhand zu tun, zumal noch ein paar Altlasten abgearbeitet werden müssen.

Weiterlesen →

Adventskalender-Challenge 2014: Tag 9 bis 12 – Halbzeit

Verpackungskunst: Dieses Päckchen war das Highlight meiner ansonsten an Tiefschlägen ziemlich reichen Woche.

Ganz ehrlich: Ich habe mich schon lange nicht mehr so darüber gefreut, dass es Freitag ist. Denn diese Woche war alles andere als entspannt. Eine to-do-Liste von Hamburg bis München, sowohl beruflich wie weihnachtlich. Am Dienstag kam Kind 1 mit Fieber/Schüttelfrost/Husten von der Schule. Am Mittwoch begann Kind 2, in hohen Bögen zu spucken. Da der Mann sich – gutes Timing – nach Berlin abgesetzt hatte, lief hier nur noch das Notprogramm, bei dem keine Zeit blieb für lustige Gewinnspiele. Insofern gibt es auch keine neuen Gewinnmeldungen zu verkünden. Weiterlesen →

Adventskalender-Challenge: Tag 6 bis 8 – ach, Montag

Gibt es aktuell auf dem Blog sodapop zu gewinnen: Eine tolle Tasche des Berliner Labels Jolki Polki. Screenshot: Jolki Polki

Ich weiß, ich weiß. Über den Montag zu jammern ist sowas von billig. Das ist noch schlichter als Klagen übers Wetter (zu heiß/zu kalt) oder den Weihnachtsstress. Trotzdem: Heute ist mir schwer nach einem Ach. Was weniger am armen Montag liegt, sondern eher an einem ganz schön anstrengenden Wochenende – mit krankem Mann, meiner eigenen Schnupfennase, der wirklich riesigen Schulweihnachtsfeier des großen Kindes am Samstag und den ersten Sportstunden nach dreiwöchiger Zwangspause. Abends war ich so müde, dass ich neben dem Mann beim DVD-Gucken (Lilyhammer – ich habe beide Staffeln zum Geburtstags bekommen, der absolute Knaller!) im Sitzen eingeschlafen bin. Und das mir alter Nachteule…

Angesichts des umfangreichen Programms lief die Adventskalender-Challenge auf etwas kleinerer Flamme. Weiterlesen →

Adventskalender-Challenge: Tag 5 – das Triple!

Bonjour! Diese entzückende Giraffendame zieht demnächst bei uns ein... Foto: Pompapillon

Habt Ihr auf die Frage “Wie geht’s?” schon mal mit “Sehr gut” statt dem standardmäßigen “gut” geantwortet? Die meisten Menschen sind davon erstmal sichtlich irritiert und rechnen damit, dass es für das “sehr” einen speziellen Grund gibt. Einen neuen Job. Schwanger sein. Doch nicht schwanger sein. Im Lotto gewonnen haben. Ist aber alles nicht der Fall. Ich finde einfach, dass ich so ein großes Glück in und mit meinem Leben habe, dass “gut” als Antwort nicht reicht. Weiterlesen →

Nie mehr einsam – mit Instagram auf der Handarbeitsmesse

Meine Instagram-Highlights von der Handarbeitsmesse. Fotos: Sandra Cantzler

Meine Instagram-Highlights von der Handarbeitsmesse. Von oben nach unten und von links nach rechts: Trendmodenschau/Arne und Carlos im Interview/Fuchspullover von Austermann/Eingestrickter Fiat 500/Hinter den Kulissen/Bloggercontest-Siegerin Julia mit ihrem Traumhaus/Endlich: Ein Selbstbedienungs-Strick-Automat/My lovely livingroom/Anke von cherrypicking mit ihrem neuen Stoffdesign Fotos: Sandra Cantzler

Falls Sie sich mal einsam fühlen sollten und gerne neue Kontakte knüpfen möchten: Ich habe da was für. Instagram heißt meine persönliche Empfehlung, um mit Menschen ganz schnell ins Gespräch zu kommen und mit ihnen im Gespräch zu bleiben. Erprobt habe ich dieses Mittel am vergangenen Wochenende auf der Handarbeitsmesse in Köln. Vor kurzem habe ich für die Initiative Handarbeit einen Instagram-Account eingerichtet. Auf der h+h haben wir getestet, was sich damit alles anstellen lässt – und bin noch immer total begeistert. Weiterlesen →

Keine Angst… vorm Bloggen

Bloggen macht Spaß - wenn man erstmal die ersten Schritte gemacht hat... Screenshot: checkdomain.de

Bloggen macht Spaß – wenn man erstmal die ersten Schritte gemacht hat… Screenshot: checkdomain.de

Als ich mich selbstständig gemacht habe, hatte ich einige Ideen im Blick. Professionelles Bloggen und Social-Media-Betreuung standen allerdings nicht auf meiner Liste. Ich hatte zwar damals schon länger einen eigenen Blog, einen Facebook- und einen Twitter-Account. Aber damit Geld verdienen? Damals konnte ich mir das nicht wirklich vorstellen. Weiterlesen →

Gestatten: Lenny

Fotos: Initiative Handarbeit

Fotos: Initiative Handarbeit

Lenny ist ein Hase. Genauer gesagt: Ein Häkelhase im XXL-Format. Und Lenny ist in der DIY-Szene ein echter Start. Der Kuschelhase in Übergröße ist eines von vielen Projekten zum Selberstricken, -häkeln und –sticken, das sich auf dem aktuellen Poster „Masche Easy Living“ der Initiative Handarbeit findet.

Lenny ist witzig – und er typisch für die großen Veränderungen in der Handarbeitsszene, die es in den vergangenen Jahren gegeben hat. Weiterlesen →